März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031


Was ich dir jetzt rate, ist wichtiger als alles andere: Achte auf deine Gedanken und Gefühle, denn sie beeinflussen dein ganzes Leben!

Sprüche 4, 23

Spendenkonto

Alexey Ledyaev Blog

NG-Youtube

Musicals

Apostel Alexey Ledyaev

Biografie von Pastor Alexey Ledyaev

Alexey Ledyaev ist nach Lettland gekommen schon als ausgebildeter Mensch. Es war im Jahre 1981, jener Zeit wo ein sechstel der Welt "UdSSR" hieß.

Seine historische Heimat war Kasachstan. Er ist 1956 in einer kinderreichen baptistischen Familie geboren, wo es sieben Kinder gab. Alexej wurde das fünfte Kind und der einzige lang ersehnte Sohn. Er wurde Alexej genannt, zur Ehre des Großvaters. Mit 20 Jahren als ein Orthodoxgläubiger hat er deutsche Prostanten kennen gelernt, sich mit ihnen angefreundet und ihre Lehre angenommen. Danach ist er ins Heimatdorf zurückgekehrt. Er hat alle Ikone aus dem Haus getragen und sagte, dass sie von nun an den lebendigen Gott verehren werden.

Der Großvater wurde zu einem Reformator, nach Maßstäben seiner Zeit. Er leitete die Protestantische Bewegung im Gebiet von Pensa, predigte das Evangelium und entgegen der Bräuche ist er als erster Arm in Arm mit seiner Frau im Dorf gegangen. Da wurde zu seiner Ehre, dieses nicht ruhigen Menschen, sein Enkel Alexej genannt. Wie der Pastor sagt „in der Tat hat jeder Name sein Karma, seinen eigenen geistigen Sinn. Wie du das Boot benennen wirst, so wird es auch schwimmen. Letztendlich erwiesen sich in mir die starken genetischen Wurzeln meines Großvaters. Sein revolutionäres Potential schoss in den Enkel.“

Die Familie lebte in Armut. Die Kinder trugen ständig abgetragene und fremde Kleidung, sparten an allem. Die Mutter war ständig krank, sie hatte Rheuma am Herzen und der Krankenwagen musste zwei Mal in der Woche gerufen werden. Alexej war dreizehn Jahre, als die Mutter verstarb. Nach zwei Jahres heiratete der Vater wieder und Alexej hat von Herzen die fremde Frau angenommen, die auf sich die Fürsorge dieser riesigen Familie genommen hat und hat sie als seine Mutter genannt. Ich nenne sie bis jetzt noch so, sagt Alexej. Danke ihr für alles!

Alle Schwierigkeiten des Lebens durchlebt, die ein gläubiger Mensch im Land der Räte haben kann, hat Alexej den Glauben geschützt und hat gelernt in der feindseligen Umgebung zu leben. Alexej hat die Mittelschule mit der goldenen Medaille beendet. Dann beendete er die kasachische staatliche Universität als Chemiker.

Für den wichtigsten Schritt seines Lebens hält Alexej den Umzug aus Kasachstan nach Lettland. Es war 1981. Zu jener Zeit war er schon mit dem Mädchen der kinderreichen baptistischen Familie verheiratet. Zum Glück, den Olga hat vom ersten Tagen des Zusammenlebens das Streben Alexejs verstanden und unterstützte ihn in jeder Weise. Durch das halbe Land gereist, ein wenig Geld in den Taschen und einem großen Koffer haben sie ihr neues Leben angefangen.

In Riga wurde Alexej Mitglied der Baptistenkirche. Er hat eine Arbeitsstelle in einer Baufirma angenommen und hat ein Zimmer gemietet. Schon bald hat die Familie Zuwachs bekommen, das Licht der Welt erblickte die Tochter Maria, Tatjana war die zweite Tochter. Zu dieser Zeit hat Alexejs komplizierte geistige Suche ihn in die Pfingstgemeinde gebracht, wo er sowohl als Musiker auftrat, als auch als Prediger, und wurde später zum Pastor der Gemeinde.

Seine Tätigkeit konnte nicht unbemerkt bleiben, er investierte nicht nur seine Seele, sondern auch sein einzigartiges Talent als Musiker und Dichter. Solch ein explosiver Diener schien der Pfingstbrüderschaft ideologisch gefährlich. Aber zu dieser Zeit hatte der Pastor Alexej nicht nur Gegner, sondern auch schon begeisterte Anhänger. Deswegen, als im November 1989 Alexey Ledyaev von der Leitung der Pfingstgemeinde abgesetzt wurde, fand die Geburt der neuen Gemeinde statt, die heute in der ganzen Welt unter der Bezeichnung „Neue Generation“ bekannt ist.

Heute ist Pastor Alexej einer der bekanntesten Prediger des nachsowjetischen Raumes. Er leitet die internationale Bewegung „Neue Generation“.

Er hat eine gute und glückliche Familie, seine Frau Olga dient als Pastor, drei Töchter sind groß geworden und sie folgen den Eltern im Dienst.

Großes Interesse und Achtung verdienen die musikalischen Projekte von Alexey Ledyaev. Er ist Autor vieler Fernsehprogramme, die weltweit ausgestrahlt werden. Durch das Fernsehen erreichte die „Neue Generation“ über 200 Millionen Menschen.

Pastor Alexej ist auch ein Autor von acht Büchern, unter denen auch das Aufruhrbringende Traktat „Neue Weltordnung“ zählt, in dem die strategischen Interessen und Ziele der christlichen Bewegung deutlich beschrieben sind.

Zurzeit beschäftigt sich Pastor Alexej nicht nur mit der Gemeinde, sondern nimmt auch aktiv teil am öffentlichen Leben Lettlands. Viele Minister, Abgeordnete, Politiker und hohe Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens arbeiten mit der Gemeinde „Neue Generation“ gerne zusammen.